Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

30. offene Laufer Stadtmeisterschaft

Zahlreiche Breitensport- und Hobbykegler folgten erneut der Einladung des Ausrichters Gut Holz 66 Lauf e.V. in die Kreisstadt, um sich bei der 30. Offenen Laufer Stadtmeisterschaft zu messen.

weiterlesen...


 Bezirksmeisterschaft
2019
31.03.-05 - 05.05.2019
 Breitensport unter vbfk.de
 
Bahnbelegungspläne:
 
Ergebnisse:
 

Zweimal Edelmetall für Laufer Kegler

Kipfenberg (mb) – Zweimal standen Breitensportkegler von Gut Holz 66 Lauf bei der 7. Verbandsmeisterschaft der VBFK auf dem Siegerpodest. Von dem vom 20. bis 28. August 2016 ausgetragenen Wettbewerb kehrte man mit zwei Bronzemedaillen nach Hause zurück.

 

Die VBFK-Verbandsmeisterschaft lockte in diesem Jahr zahlreiche Keglerinnen und Kegler nach Kipfenberg, wo man insgesamt über 120 Starts in den 2 Einzel- und 3-Paar-Disziplinen verzeichnen konnte. Die Vereinigung betraute den Sportkegelverein KRC Kipfenberg mit der Ausrichtung des beliebten Wettbewerbs auf der dortigen 4-Bahnen-Anlage. Der Austragungsmodus weicht bei diesem Event vom üblichen 100-Wurf-Spiel in Anlehnung an den Sportkegelbetrieb im Bundesligabereich ab.

 

Das Spiel mit 4 Durchgängen zu je 30 Wurf (15 Wurf Volle, 15 Wurf Abräumen) gilt als besonders anspruchsvoll. Schon ein misslungener Durchgang lässt sich aufgrund der kürzeren Wurfdistanzen nur schwer wieder ausbügeln.

 

In der Frauenkonkurrenz konnte Katharina Gießwein ihre aktuelle Leistungsform bestätigen. Mit 567 Kegeln (136, 153, 132, 146) spielte sie sich an Platz 3 aller 29 Teilnehmerinnen und verfehlte dabei die Silbermedaille nur um 2 Kegel. Ihre Clubkameradin Jutta Dorsch (544) landete auf einem guten 9. Platz. Bei den Männern verfehlte Jens Gießwein mit 566 Kegeln den Griff nach Edelmetall und fand sich am Ende auf dem undankbaren 4. Rang. Gleichauf lagen die weiteren Laufer Kegler. Anton Heinlein, Roland Dorsch und Markus Berger erzielten jeweils 535 Kegel und fanden sich auf den Plätzen 13, 14 und 15 von insgesamt 47 Teilnehmern wieder.

 

Jutta Dorsch ging mit Brigitte Mitzam vom KC Phönix Franken beim Frauen-Tandem an den Start. Mit 483 Kegeln belegte das Duo den 8. Platz innerhalb der 11 Frauenpaare. Im Männer-Tandem gab es drei Doppel mit Laufer Beteiligung. Die beste Platzierung gelang hier Markus Berger mit seinem Spielpartner Patrick Ebert vom SKC Glück Auf Waldsassen. Die Medaillenränge verpassten die beiden unglücklich um nur 5 Kegel, so dass sie sich mit dem 4. Platz begnügen mussten. Roland Dorsch/Anton Heinlein (515; Platz 9) und Walter Scheiwein/Maximilian Deuerlein (491; Platz 15) konnten sich gegenüber den 14 weiteren Tandems nicht entscheidend durchsetzen.

 

Ihren Titelgewinn vom Vorjahr konnten Anton Heinlein und seine Spielpartnerin Regina Fuchs von der KG Berching bei den Mixed-Tandems nicht wiederholen. Ihre 527 Kegel reichten in Kipfenberg lediglich für den 7. Rang. Jutta Dorsch und Walter Scheiwein vom KC Phönix Franken ließen beim Spiel in die Vollen wichtige Zähler liegen und mussten sich mit 515 Kegeln auf Platz 12 zufrieden geben. Überzeugen konnten hingegen Maximilian Deuerlein und Felizitas Wellein vom KC Phönix Franken. Die Spielgemeinschaft kegelte sich mit 545 Kegeln (148, 128, 129, 140) auf einen hervorragenden 3. Platz. Damit ließen sie weitere 18 Paare hinter sich.

 

Traditionell nutzten die Keglerinnen und Kegler von Gut Holz 66 Lauf die Verbandsmeisterschaft, um sich nach der Sommerpause auf die weiteren überregionalen Wettbewerbe, insbesondere die Deutschen Meisterschaften vorzubereiten. Marion Gloßner-Fuchs hat in Markranstädt/Sachsen als Titelverteidigerin im Frauen-Einzel automatisch Startrecht. In Oggersheim/Rheinland-Pfalz dürfen drei Wochen später die Mannschaften ihr Können unter Beweis stellen. Die Laufer Männer gehen mit Hartmut Schmidt, Anton Heinlein, Jens Gießwein und Markus Berger als Viertplatzierte der Bayerischen Meisterschaft ins Rennen. Bei den Mixed-Teams qualifizierten sich Hartmut Schmidt und Anton mit ihren Spielpartnerinnen Marga Stadler und Regina Fuchs von der KG Berching auf Rang 5 für die Teilnahme. Christina Enhuber, Marion Gloßner-Fuchs, Jens Gießwein und Markus Berger sind als amtierende Deutsche Meister direkt gesetzt und hoffen natürlich auf eine Wiederholung ihres Erfolgs.