Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

30. offene Laufer Stadtmeisterschaft

Zahlreiche Breitensport- und Hobbykegler folgten erneut der Einladung des Ausrichters Gut Holz 66 Lauf e.V. in die Kreisstadt, um sich bei der 30. Offenen Laufer Stadtmeisterschaft zu messen.

weiterlesen...


 Bezirksmeisterschaft
2019
31.03.-05 - 05.2019
 Breitensport unter vbfk.de
 
Bahnbelegungspläne:

Laufer Kegler lösen BM-Tickets

Lauf (mb) – Zahlreiche Keglerinnen und Kegler von Gut Holz 66 Lauf dürfen sich auf ihre Starts bei den Bayerischen Meisterschaften im Breitensportkegeln in München und Augsburg freuen. Sie konnten sich bei der mittelfränkischen Bezirksmeisterschaft in Lauf mit ihren Leistungen direkt qualifizieren.

Bereits zum sechsten Mal fand die Veranstaltung, welche sich über 6 Spieltage erstreckte, auf der 4-Bahnen-Anlage des TSV Lauf statt. Ausgerichtet wurde der Wettbewerb von der Vereinigung Bayerischer Freizeitkegler VBFK. Gut Holz 66 Lauf stellte Bahnaufsichten und Bahndienste. Neben Schwaben, Oberfranken/Oberpfalz, Oberbayern/Niederbayern und Unterfranken ist Mittelfranken einer derjenigen 5 Bezirke, in denen jährlich die Bezirksmeisterschaften durchgeführt werden. Mit über 280 Starts verzeichnete der Bezirk Mittelfranken im Vergleich zum Vorjahr knapp 20 Starts weniger.

 

Genau errechnete Quoten entscheiden, wer einen der begehrten Startplätze in insgesamt 16 Einzel- und Mannschaftsdisziplinen bei den Bayerischen Meisterschaften erhält. Die Einzel- und Paarwettbewerbe werden am 25./26. Juni in Augsburg, die Mannschaftswettbewerbe zusammen mit der VBFK-Jugendmeisterschaft sowie dem Tandem-Wettbewerb am 09./10. Juli in München durchgeführt. Hier gilt es, den harten Ausleseprozess erneut zu überstehen, um bei den Deutschen Meisterschaften in Markranstädt/Sachsen und Oggersheim/Rheinland-Pfalz im Herbst dabei zu sein.

 

Für die Mannschaftsdisziplinen in München qualifizierten sich insgesamt fünf GH66-Teams. So dürfen sich Jutta Dorsch (435) und Katharina Gießwein (391) mit ihren Mannschaftskameradinnen Sylvia Sandner (422) und Brigitte Mitzam (426) vom KC Phönix Franken als Zweitplatzierte bei 1674 Kegeln auf einen Start freuen. Als amtierender Bayerischer Meister tritt das Männerquartett Roland Dorsch (428), Anton Heinlein (449), Jens Gießwein (420) und Markus Berger (453) auf Platz 3 mit 1750 Kegeln an. Auch Hartmut Schmidt (442) und Maximilian Deuerlein (416) sicherten sich zusammen mit Walter Scheiwein (413) und Helmut Mitzam (443) vom KC Phönix Franken mit 1714 Kegeln auf dem 5. Platz die Fahrkarte zur BM. Hartmut Schmidt (451) und Anton Heinlein (437) spielten sich in ihrer Spielgemeinschaft mit den Berchingerinnen Marga Stadler (424) und Regina Fuchs (459) mit 1771 Kegeln an die Spitze aller Mixed-Mannschaften. Die aktuellen Bayerischen und Deutschen Meister Katharina Gießwein (397), Marion Gloßner-Fuchs (438), Jens Gießwein (422) und Markus Berger (447) belegten am Ende mit 1704 Kegeln den 4. Rang.  

 

Spärlich fiel die Ausbeute der Qualifikationsplätze bei den Einzeldisziplinen aus. Hier werden insgesamt 5 Keglerinnen und Kegler den Laufer Verein im Kegelzentrum am Augsburger Eiskanal vertreten. Im Einzel der Frauen wurde die Bayerische und Deutsche Meisterin Marion Gloßner-Fuchs mit 454 Kegeln Zweite. In der Männerkonkurrenz spielten sich Jens Gießwein (453, Platz 2), Hartmut Schmidt (438, Platz 6) und Maximilian Deuerlein (437, Platz 9) in die Top Ten. Roland Dorsch konnte mit 437 Kegeln und Platz 4 bei den Männern A überzeugen.

 

Ebenfalls mager ist die Ausbeute bei den Doppel-Disziplinen. Im Frauen-Paarlauf konnten Katharina Gießwein (410) und Marion Gloßner-Fuchs (488) mit 898 Kegeln die Bronzemedaille gewinnen. Markus Berger (475) und Jens Gießwein (477) sicherten sich souverän den Titel bei den Männer-Paaren. Zusammen mit Anton Heinlein (456) konnte sich Jens Gießwein (442) auch regelkonform ein zweites Mal mit Silber belohnen.

 

Seit letztem Jahr wird mit dem Tandem-Paar eine weitere Disziplin gespielt, die ab diesem Jahr erstmals bis zur Bundesebene geführt wird. Zwei Partner kegeln hier gemeinsam 4 Durchgänge zu je 50 Wurf im kombinierten Spiel (25 Wurf in die Vollen, 25 Wurf Abräumen), wobei sich die beiden Wurf für Wurf abwechseln. Im Männer-Tandem dürfen Jens Gießwein und Markus Berger als Vizemeister in München an den Start gehen. Mit 919 Kegeln (222, 239, 213, 245) verfehlten sie die Spitze nur um 3 Kegel. Ebenfalls qualifiziert sind die amtierenden bayerischen Meister Roland Dorsch und Roland Schiffner auf Platz 6 mit 853 Kegeln (206, 225, 201, 221). Wie im Vorjahr wussten Marion Gloßner-Fuchs und Markus Berger nachhaltig zu überzeugen. Souverän verwiesen sie mit 916 Kegeln (216, 223, 234, 243) die Konkurrenz aus den eigenen Reihen in die Schranken. Mit 885 Kegeln (215, 229, 218, 223) ging mit der Silbermedaille weiteres Edelmetall an Jutta Dorsch und Roland Dorsch.